5 Tipps für knackscharfe Fotos!

Hallo miteinander!

 

Soll normal kein Thema sein, ein  scharfes Foto hinzubekommen! Oder doch?

Hab ich doch gewusst!

 

Wenn du dich an den nachfolgenden Tipps orientierst, steht "knack-scharfen" Fotos nichts mehr im Weg.


Tipp 1

 

Halte deine Kamera so ruhig wie möglich, oder befestige sie auf einem Stativ.

Wenn deine Kamera einen Bildstabilisator hat, kannst den gerne einschalten.

(Solltest du die Kamera auf ein Stativ geben, schalte den Bildstabilisator aus, da bringt er nichts!)

 

Tipp 2

 

Stell deine Kamera auf die höchste Auflösung. Wenn du auch RAW Dateien aufnehmen kannst, aktiviere auch die. (Hat zwar jetzt nichts mit der Schärfe zu tun, aber trotzdem ;-))

ISO auf 100 einstellen und die Blende auf 5,6 oder 8,0 stellen! Die Verschlusszeit richtest du nach deiner Brennweite - z.B. bei einem 85 mm Objektiv nimmst du mindestens 1/85 - das wirst du auf deiner Kamera nicht finden - daher ein bisschen aufrunden und 1/100 Sekunden einstellen! Es kommt natürlich auch auf dein Motiv an. Bei einem bewegten Motiv (z. B. hüpfendes Kind) brauchst du eine schnellere Verschlusszeit  (1/500 oder 1/1000).

 

Tipp 3

 

Verwende eine Fixbrennweite wie z.B. Canon 85 mm 1,8 oder Canon 50 mm 1,8 oder 1,4!

Bei einer Fixbrennweite / Festbrennweite sind die Objektivgläser genau auf diese Brennweite abgestimmt.

Jedes Objektiv hat eine unterschiedliche Auflösung - je nach Blendenstufe - bei Canon 85 mm 1,8 habt ihr die beste Auflösung bei Blende 5,6!

 

Tipp 4

 

Habt ihr keine Festbrennweite zur Verfügung, stellt euer Objektiv z.B. auf 50 mm und nehmt Blende 8 und geht nicht zu nahe an das Motiv heran!

 

Tipp 5

 

Licht, Licht, Licht! Ihr braucht für euer Foto natürlich schönes und ausreichend helles Licht!

Sollte mitten in der Wohnung zu wenig Licht sein, kannst du dein Motiv näher ans Fenster positionieren. Noch zu wenig Licht? Lampe einschalten! Noch zu wenig Licht? Besorg dir einen Blitz!

Blitze die Person aber nicht direkt an, sondern richte ihn auf die Decke oder eine Wand, dann wird die Person schöner ausgeleuchtet.


So, die verschwommen Fotos gehören ab jetzt der Vergangenheit an! Gratuliere!

 

Wenn du dein Foto am Computer hochgeladen hast, kannst du mit Lightroom oder der Fotosoftware von deinem Kamerahersteller die Schärfe am Computer noch fein justieren.

Aufpassen musst du halt, dass du es nicht übertreibst, sonst schaut es nicht mehr schön aus!

 

Wichtig ist auch dein Motiv. Bei einem Frauenportrait wirst du die Schärfe nicht so einsetzen wie bei einem technischen Gegenstand.

 

Ich habe im Beitrag oft von Canon 85 mm 1,8 geschrieben, das kommt davon, weil es  eines meiner Lieblingsobjektive ist.  

 

Rechts seht ihr ein paar Objektive, die auch verwende!

 

Hoffe, mit dem Beitrag konnte ich dir weiter helfen. Wenn du noch eine spezielle Frage hast, kannst du mir gerne schreiben!


Bis bald!
LG
Williams